Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Körperharmonie Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

 

port sr 415

 

Susann Roggendorf

 

  • Physiotherapeutin
  • Masseurin/medizinische Bademeisterin
  • Certified adv. Rolferin®
  • Rolfing Movement®
  • Lymphdrainage- und Oedemtherapeutin
  • Manualtherapeutin
  • Studentin im 5.Jahr der Osteopathieausbildung

 

Ich bin 1961 geboren und aufgewachsen in der schönen Hansestadt Hamburg. 1979 zog es mich für die berufliche Ausbildung in den kleinen Kurort Boppard am Mittelrhein. 1985 habe ich Bayern als meine neue Heimat für mich entdeckt. In meiner Freizeit begebe ich mich auf ausgiebige Bergtouren, Spaziergänge und Radltouren.

 

Sie möchten etwas über meinen Werdegang erfahren? Hier finden Sie die wichtigsten Stationen. Einfach anklicken.

 

Der Weg als Masseurin in das Hineinwachsen sensibler, therapeutischer Körperarbeit

  • 1982 Abschluss und Anerkennung als Masseurin und medizinische Bademeisterin in Boppard. Das Berufsbild erfordert zur Vertiefung des handwerklichen Könnens weitere Ausbildungen.
  • 1985 sechswöchige Ausbildung zur Manuellen Lymphdrainage und Oedemtherapeutin.
  • 1985 Fachfortbildung zur Leitung von Kursen für Geburtsvorbereitung nach Dr. Dick-Read – einem Weg zur natürlichen Geburt. Es lockte nach viel Praxiserfahrung in verschiedenen Kurbädern und Kliniken die Stadt München mit ihrem großartigen Kultur- und Freizeitangebot. Die Münchner Zeit bereicherte mich beruflich durch viele Impulse und Begegnungen mit großartigen Menschen. Die Zusammenarbeit mit einer Yogalehrerin  brachte mir die Atemmassage nach Dr. Schmidt nahe - einer Form des intensiven Körperbewußtsein.
  • Es folgte 1987 eine 5-wöchige Fortbildung in Psychotonik und Atemarbeit nach Dr. Glaser - einer der Eutonie nach Gerda Alexander verwandten Therapieform.
    1989 12-tägige Fortbildung in funktioneller Physiotherapie
  • 1989-1995 Ausbildung als Manualtherapeutin in der Orthopädische Medizin nach Dr. James Cyriax mit dem Team von Dos Winkel in Stuttgart. Die Therapie beinhaltet effektive orthopädische Befunderhebung mit spezifischen Weichteiltechniken wie Querfriktionen von verletzten Sehnen, Sehnenscheiden und Bändern Gelenksmobilsierung, Kräftigung und Dehnung der verletzten Strukturen. Die Umsetzung der intensiven Ausbildung und die sich anbahnenden berufspolitischen Perspektiven als Masseurin liessen mich die Ausbildung zur Krankengymnastin in Neustadt/Weinstraße beginnen. Mit dem  Anerkennungsjahr im Kreiskrankenhaus Pfaffenhofen/Ilm beendete ich diese erfolgreich.

Qualitative Erweiterung der Sensibilität und Sensitivität der Hände - Rolfing und Osteopathie

  • 1998- 1999 Intensive Form der Ausbildung zur zertifizierten Rolferin in München. Dieses Handwerk, schon als Kunst am Körper zu bezeichnen, hat maßgeblich meinen weiteren Berufsweg geprägt. Über einseitig verschobene und mangelhaft drehfähige Halswirbel, die mir doch das geliebte Radeln sehr einschränkten, begann ich meine Erfahrungen mit dieser intensiven Behandlungsform. Das Ergebnis der gefühlten Leichtigkeit des Körpers ließ mich wie selbstverständlich mit der Grundausbildung im November 1998 beginnen. Es folgten Supervisionen und Fortbildungen bei anerkannten Lehrern des Rolf Institutes sowie Fortbildungen in darüber hinausgehenden interdisziplinären manuellen Behandlungsformen.
  • 2000- 2001 5 mehrtägige Supervisionsgruppen mit Christoph Sommer, adv. Rolfer und Lehrer am Rolf Institut
  • 2000 6-tägige Fortbildung mit Rolfing Instruktoren vom Instititut in Boulder, Colorado
  • 2000 11-tägige Fortbildungsreihe in visceraler Manipulation nach Jean Pierre Barral D.O. mit Didier Prat, D.O. Lehrbeauftragter an Universität Paris.
  • 2001 4-tägige fortgeschrittene viscerale Manpulation mit Jean Pierre Barral D.O.
  • 2001 3–tägige Fortbildung in Faszien- und Membrantechnik bei Dysfunktionen Schulter, Epikondilitis, Karpaltunnelsyndron, Hüft-,Knie-und Sprunggelenk mit adv. Rolfing-Instruktor Dr. Peter Schwind
  • 2002 6-tägige Fortbildung in viscerale Manipulation am Upledger Institut Lübeck
  • 2002 12-tägige Fortbildung in cranialer Manipulation am Upledger Institut Lübeck
  • 2002 2-tägige Fortbildung über Hals-und Brustraumverbindung und Auswirkung bei Schleudertrauma mit Alain Crobier,D.O. ,Lehrbeauftragter an der Universität Paris
  • 2002 15-tägige Fortbildung zur zertifizierten Rolf-Movement Trainerin in München
  • 2003 24-tägige Fortbildung zur zertifizierten adv. Rolferin in München und Bozen mit Dr. Peter Schwind und Jeff Maitland, adv.Rolfing Instruktoren.
  • 2004 3–tägige fortgeschrittene viscerale Manipulation im Bereich des Halses, Brustraum und Schädel mit Alain Croibier,D.O
  • 2004 4–tägiger Einführungskurs in biodynamischer Cranio-Sacraler Therapie
  • 2013 5-tägige Fortbildung (Refresher) in Visceraler Manipulation nach Jean Pierre Barral
  • 2014 3-tägige fortgeschrittene osteopathische Techniken bei Behandlung von Schwindel und Durchblutungsstörungen im Bereich des Schädels und Brustkorb mit Jean Pierre Barrall
  • Seit 2014 Studentin an der Osteopathieschule Deutschland in München

Therapeutische Arbeit und Weiterbildungen mit der Matrix-Rhythmus-Therapie

  • 2010 ein besonderes Jahr – Kennenlernen und Anwenden der Matrix-Rhythmus-Therapie, eine faszinierende, angenehme Art der Gewebs- und Muskellockerung, die eigentlich in jede Behandlung paßt und diese ergänzt. Sehr vertraut aus den Jahren als Masseurin, in der ich oft vergeblich versuchte, Verkalkungen in Sehnen und Muskelgewebe heraus zu bekommen. Nun der wissenschaftliche Fortschritt und die Lösung.
  • 2012 2–tägiges Fortbildungsseminar mit der Matrix-Rhythmus-Therapie speziell für Wirbelsäule und Grenzstrang – Schmerzbehandlung und Auflösen von Gelenksblockierungen
  • 2013 1-tägige Weiterbildung in Matrix-Rhythmus-Therapie bei Kieferdysfunktionen wie Schmerzen, Zähneknirschen, Gelenksentzündungen, Neuropathien

Vertiefungen als Physiotherapeutin/Krankengymnastin

  • 1990 - 1993 Ausbildung und Anerkennung als Krankengymnastin.
  • 1993 – 1995 insgesamt 4-wöchige Weiterbildung in der Funktionellen Physiotherapie nach Dr. hc. Susanne Klein-Vogelbach
  • 2002 2-tägige Fortbildung in „Psychosomatischer Geburtsvorbereitung“ nach Menne
  • 2008 3–tägige Ausbildung zur Nordic Walking Lehrerin am Deutschen Walking Institut
  • 2008 4–tägige Fortbildung nach dem Tanzberger-Konzept, Praevention und Therapie bei Beckenboden-Sphinkter-Dysfunktion
  • 2009/2010 17-tägige Fortbildung in Krankengymnastik für Zentrale Nervensystem nach der Methode der Propriozeptiven neuromuskulären Fazilitation - wird von mir angewandt bei Patienten nach Schlaganfall, Wachkoma, Lähmungen peripherer Nerven, mit Koordinationsstörungen auch bei orthopädischen Problemen.
  • 2012 4-tägiger Kursus in Klassischen Manipulationstechniken
  • 2019 3-tägige Weiterbildung für Krankengymnastik an Geräten